3 Top Gruende, eine Webseite erstellen zu lassen

3 Gründe, eine Webseite erstellen zu lassen

Eine Webseite ist heutzutage essentiell für ein Unternehmen. Dabei spielt die Größe eines Unternehmens keine Rolle. So müssen kleine Unternehmen sich genauso eine Webseite erstellen lassen, wie dies große Konzerne tun. Natürlich muss die Webseite eines Kleinunternehmers nicht die Dimension eines Großkonzerns haben. Jedoch sollte die Webseite die DNA des Unternehmens widerspiegeln und präsentieren.

Es ist vollkommen normal, dass sich ein Verbraucher über ein Unternehmen informieren möchte, bevor er eine Dienstleistung oder Ware ordert. Gerade in unserer heutigen Zeit ist es wichtig, einen überzeugenden Auftritt im Internet zu haben. Denn selbst dann, wenn Dein Unternehmen empfohlen wird, wird der neue Kunde zuerst Deine Webseite besuchen, um sich ein Bild zu machen.

Erfahre alles was Du über das Thema „Webseite erstellen lassen“ wissen musst im folgenden Blog Artikel der KMU Webagentur.

Warum eine Webseite für jedes Unternehmen wichtig ist

Eine eigene Webseite haben zwar viele Unternehmer auf ihrer To Do Liste. Die Umsetzung wird jedoch häufig hinausgezögert. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, ob Du in 2020 überhaupt noch eine eigene Webseite benötigst. 66% aller Unternehmen in Deutschland haben eine Webseite – und das sind die wichtigsten Gründe:

  1. Online Sichtbarkeit – zu jeder Zeit und an jedem Ort
  2. Authentizität – eine Webseite lässt Dein Geschäft seriös wirken und zeigt Deine Stärken
  3. Absatzkanal – verkaufe Produkte im Online Shop und Dienstleistungen auf Deiner Webseite
3 Top Gruende, eine Webseite erstellen zu lassen

Eine benutzerfreundliche und auf Dein Unternehmen perfekt zugeschnittene Webseite spiegelt Deine Kenntnisse und Angebote wieder. Sie zieht Interessenten an und verwandelt sie in treue Stammkunden.

1. 24 Stunden am Tag geöffnet

Deine Webseite hat rund um die Uhr geöffnet und dies 365 Tage im Jahr. Hier gilt es, das Potenzial auszunutzen und die Seite mit attraktiven Inhalten zu füllen. Dabei spielt eine Webseite, die von professionellen Designern erstellt wurde, eine große Rolle. Denn der Besucher entscheidet innerhalb von 1-3 Sekunden, ob Deine Webseite für ihn interessant ist.

2. Deine Webseite macht Dich zum Experten

Auf Deiner Webseite kannst Du zeigen, welche Fähigkeiten und Skills Du und Dein Unternehmen anbieten. Der Kunde kann sich einen Überblick verschaffen, was er von Dir erwarten kann und was nicht. Gib Deinen zukünftigen Kunden so viele Informationen wie möglich. Denn die Information, die er nicht findet, könnte genau die Information sein, die er bei der Konkurrenz findet.

Natürlich soll Deine neue Webseite Deine Dienstleistungen oder Waren verkaufen. Doch genauso wichtig ist es, zu zeigen, wer Du bist und mit welcher Philosophie Dein Unternehmen den Kunden entgegentritt. So wird eine persönliche Bindung und Vertrauen zum Kunden aufgebaut.

3. Online Shop & Absatzkanal

Deine Webseite und insbesondere die Landing Pages sind ein Point of Sale (POS), an dem Du Deine Waren und Dienstleistungen verkaufen kannst. Einen Webshop kannst Du auch perfekt mit sozialen Medien und weiteren Online-Kampagnen verbinden.

Wie erstelle ich eine Homepage?

Wenn Du Deine eigene Webseite erstellen willst, brauchst Du zunächst eine Domain und Hosting. Eine Domain ist Deine Adresse im Internet. Hier kannst Du schon bei der Namensfindung auf Suchmaschinenoptimierung achten und sichergehen, dass Du keine Markenrechte verletzt. Beim Hosting, also dem virtuellen Ort, an dem die Daten Deiner Webseite liegen, kannst Du zwischen klassischem Web Hosting und Cloud Hosting wählen.

Deine neu erstellte Webseite muss allen modernen Ansprüchen genügen. Dazu gehört natürlich auch, dass Deine Webseite mit den Ansprüchen Deines Unternehmens wachsen kann. Man kann grundsätzlich eine Webseite statisch erstellen mittels Programmierung oder ein CMS (Content Management System) dafür nutzen. Ein CMS eignet sich für Menschen, die im Alltag weniger mit Technik zu tun haben.

Es gibt diverse CMS Anbieter zum Erstellen von Webseiten, wie zum Beispiel Joomla, Jimdo und WordPress. Mit einem Marktanteil von 62% ist WordPress das beliebteste CMS weltweit. Aufgrund seiner Professionalität und Anwenderfreundlichkeit ist es seit Jahren millionenfach und zuverlässig im Einsatz.

Die CMS Plattform WordPress wird kontinuierlich weiterentwickelt und entspricht dadurch immer den neuesten Anforderungen. So kannst Du Dir sicher sein, dass der Kern Deiner Webseite für die Zukunft gerüstet ist. WordPress erlaubt außerdem, dass du als Webseitenbetreiber selbst Deine Inhalte aktualisieren kannst. Wenn Du Dir diese Fähigkeiten aneignen willst, kannst Du zum Beispiel eine maßgeschneiderte und flexible Schulung besuchen.

Wie funktioniert Webdesign?

Neben dem technischen Grundgerüst, das von WordPress getragen wird, benötigt Deine Seite natürlich auch ein modernes Webdesign. Dieses Webdesign muss Deine Kunden auf den ersten Blick ansprechen und wird deshalb am Besten von professionellen Designern entwickelt. Dazu gehört nicht nur die Optik, sondern auch die sinnvolle Anbringung von Menüpunkten und Unterseiten, sodass der Besucher sich schnell und zielgerichtet auf Deiner Webseite bewegen kann.

Dabei muss das Webdesign auf allen modernen Geräten, wie zum Beispiel Smartphone, Tablet aber auch Desktop Computern und TV Geräten zuverlässig dargestellt werden. Ein sogenanntes responsives Webdesign zu erstellen ist notwendig, damit Deine Webseite einheitlich und zuverlässig auf allen Endgeräten angezeigt wird. Wichtig ist dies vor allem bei den mobilen Endgeräten. Bereits heute werden weltweit ca. 50% aller Webseite über ein Smartphone oder Tablet aufgerufen.

DSGVO – ein Muss für jede Webseite

Die Einhaltung der strengen Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) ist verpflichtend für jede Webseite. Dieser Umstand sollte bereits bei der Entwicklung der Webseite berücksichtigt werden. So kannst Du Dir sicher sein, dass Deine neue Webseite alle Richtlinien der DSGVO erfüllt und Du keine Abmahnung oder gar eine Strafe in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro erhältst.

Dir sind bestimmt die vielen Pop Ups zu den Cookies und zur Datenschutzerklärung aufgefallen. Denn seit Mai 2018 müssen alle Unternehmen mit Sitz in der EU die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erfüllen. So werden die Interessen von natürlichen Personen bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten geschützt.

Das trifft besonders auf das Abfragen, Speichern und Weiterverarbeiten von Kontaktdaten und Zahlungsinformationen zu. Zum Beispiel darf ein Email Newsletter nur versendet werden, wenn der Empfänger dem ausdrücklich zugestimmt hat.

Auch müssen das Impressum und die Datenschutz Seite gemäß der rechtlichen Vorgaben korrekt und vollständig online aufgelistet werden. Des Weiteren muss eine Cookie Anfrage mit Opt-In an den Besucher gestellt werden, bevor die Webseite jegliche Art von Cookies bei dem Besucher verarbeitet. Das heisst, es dürfen keine Cookies gespeichert werden bis der Besucher zugestimmt hat.

Achtung: Die DSGVO betrifft auch Drittparteien, die Zugriff auf Deine Daten haben. Zum Beispiel, Hosting, Google Analytics, Firewall Plugins und alle Anwendungen, die Daten sammeln. Das können auch IP Adressen sein. Hier solltest Du sicherstellen, dass Du ggf. die notwendigen Datenverarbeitungs-Verträge mit diesen Drittparteien geschlossen hast.

Und wie ist das mit der Sicherheit?

Da Hacker und automatisierte Hacking Programme nur darauf warten, eine Schwachstelle zu finden, solltest Du Deine Webseite schützen. Dazu gehören eine gute Firewall, regelmäßige Updates und Backups. Denn aufgrund der Vielzahl der Nutzer ist WordPress ein beliebtes Angriffsziel.

Feinschliff vor dem Launch

Bevor Deine Webseite nun online geht, wird sie auf Herz und Nieren geprüft. Dies bedeutet, dass alle Funktionen mehrfach getestet und auf ihre Funktionalität überprüft werden. Dabei werden zum Beispiel Bestellvorgänge im Webshop durchgeführt und geschaut, dass diese ordnungsgemäß in der Datenbank hinterlegt werden. So, dass Du diese Daten immer zur Hand hast.

3 Top Gruende, eine Webseite erstellen zu lassen

Idealerweise werden dabei auch Menschen zum Funktionstest eingeladen, die die Seite zuvor noch nie gesehen haben. So stellst Du sicher, dass eine einfache Bedienbarkeit der Seite vorhanden ist. Ebenso solltest Du testen, ob das Design auf diversen Endgeräten vollständig und wie geplant dargestellt wird. Auch hier solltest Du noch einmal eine Funktionsprüfung durchführen.

Deine Webseite ist online. Und nun?

Es ist geschafft! Du hast Dir Deine Webseite erstellen lassen und nun ist sie online. Jetzt folgt ein weiterer wichtiger Schritt, denn es kennt bisher niemand Deine Webseite. Suchmaschinenoptimierung und Social Media Marketing sind hierfür die wichtigsten Maßnahmen.

SEO ist wichtig, damit Deine Seite unter Millionen anderer gefunden wird. Wenn man von Suchmaschinenoptimierung spricht, ist damit oft die Optimierung für Google, der größten Suchmaschine der Welt, gemeint. Auch in Deutschland dominiert Google mit über 90% der Suchanfragen deutlich den Markt.

Neben dieser Suchmaschinenoptimierung sind alle sozialen Medien ein wichtiger Faktor, um Deine Webseite bekannt zu machen. Dazu gehören in erster Linie die bekannten Kanäle wie Facebook, Instagram oder Twitter. Je nachdem welche Zielgruppe für Dich relevant ist, können auch PR Kampagnen ein Booster für Deine Webseite sein.

Deine Checkliste

Eine moderne Webseite

  • hat ausgezeichnetes Hosting für einen schnellen Seitenaufbau
  • hat ein ausgereiftes CMS, das leicht zu bedienen ist
  • überzeugt mit responsivem Design und verständlicher Navigation   
  • ist sicher
  • ist DSGVO-konform
  • ist optimiert für Suchmaschinen
  • hat einen Partner, der bei Schwierigkeiten weiterhilft

Fazit

Eine Webseite erstellen zu lassen ist eine weitreichende Entscheidung. Gerade dann, wenn du diese Aufgabe an Dir unbekannte Menschen überträgst, muss eine Vertrauensbasis vorhanden sein. Wir bieten Dir diese Basis, denn wir wissen, dass unsere Arbeit das Aushängeschild für Dich und Deine Firma ist. Deshalb beziehen wir Dich als Kunde in fast jeden Schritt unserer Arbeit ein.

Dies bedeutet, dass wir gemeinsamen erörtern, wie Deine Webseite im Design, bei der Bedienbarkeit und Funktionalität aussehen soll. Dabei stehen wir Dir beratend mit unserer langjährigen Erfahrung jederzeit zur Seite. So entsteht eine Webseite, die Dich und Deine Kunden glücklich macht und uns ebenso, wenn du als Kunde zufrieden bist.

Bei diesem Entwicklungsprozess achten wir darauf, dass eine neue Webseite zielgerichtet für Dein Business entsteht. Dabei ist es gleichgültig, ob Du Produkte verkaufst oder Dienstleistungen anbietest. Deine Webseite kann auch so designt werden, dass diese darauf ausgelegt ist, Kontakte zu sammeln. Interessierte Kontakte verhelfen zu neuen Kunden und lassen Dein Unternehmen wachsen.

Wir beraten Dich auch bezüglich der Einhaltung der DSGVO, wie Du Deine Webseite für Suchmaschinen optimierst und wie Du mit Social Media Marketing online durchstartest.

Über KMU Webagentur

Wahrscheinlich hast du uns gefunden, weil Du nach einer „Webagentur“ oder nach „Agentur WordPress“ gesucht hast. Wir sind ein junges Start-Up und haben bereits mehrere eigene digitale Plattformen erfolgreich in den Markt eingeführt. Auf unseren Dienstleistungsplattformen haben wir mit namhaften Unternehmen und Fortune 500 Firmen kollaboriert und deren Geschäft nach oben katapultiert.

Bei uns bekommst Du alles aus einer Hand. Du kannst Deine Webseite erstellen lassen. Und auch Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Social Media Marketing gehören zu unseren Kompetenzen – und das alles mehrsprachig! Unser Team freut sich auf Dich! Stell uns eine Frage oder fordere Dein persönliches Angebot an!

small_c_popup.png

Projekt Anfrage

Mit der Nutzung unseres Kontaktformulars akzeptierst Du unsere Datenschutzerklärung.